Auch unsere Hochlandrinder machen den Eindruck das Leben auf dem „Haulist“ zu geniessen.

IMG_4636
2016-05-05 10.41.39
2016-05-05 11.00.08

Unsere Hochlandrinder sind gemütliche neugierige Damen die für ein trockenes Stück Brot alles um sich herum vergessen;-)

Im Winterhalbjahr leben die Tiere im Stall. Sie können sich frei zwischen Innen- und Aussenbereich (Lauf Hof) bewegen. Während der Vegetationszeit verbringen die Hochlandrinder ihre Zeit auf den saftigen Weiden rund um unseren Hof und machen im Sommer jeweils auch Bekanntschaft mit unseren Damhirschen was sehr lustig zu beobachten ist.

Rassenbeschrieb Hochlandrind

Name

Hochlandrind, Highland Cattle oder Kyloe Kühe (weibl.) Stier oder Bulle (männl.) Kalb (Junges)

Zuordnung

Säugetiere, Paarhufer, Rinder

Gewicht

Kuh bis 580 kg, Stier bis 750 kg

Grösse

Schulterhöhe Kuh bis 120cm, Stier bis 130cm

Spannweite

Hornspannweite der Kühe bis 140cm, Stiere haben nur kurze Hörner

Lebensraum

Graslandschaften

Das schottische Hochland nebst den im Westen vorgelagerten Inseln ist die Heimat des Hochlandrindes. Im deutschsprachigen Raum wird das Hochlandrind daher vielfach als „Schottisches Hochlandrind“ bezeichnet obwohl die wörtliche Übersetzung von Highland Cattle nur „Hochlandrind“ lauten kann. (Quelle: Robust Rinder von Friedrich Hardegg und Wolfgang Müller)

Das Highland Cattle mit seinem langen Fell ist absolut winterhart und wetterfest. Regen und Wind kann den Naturpelz nicht durchdringen und selbst Schnee bleibt auf dem isolierenden Haarkleid liegen.

Das Hochlandrind eignet sich durch sein geringes Gewicht, vorzüglich zur Beweidung von weiniger tragfähigen Böden und Steilgelände. Die Grasnarbe der Weide wird dadurch nicht zerstört und es entstehen keine abgetretenen stufen.

Auf dem Speiseplan stehen vorwiegend saftiges Gras, Gräser und frische Kräuter, im Winter duftendes Heu und Grassilage. Kraftfutter ist überflüssig jedoch wird auf eine ausreichende Mineralstoffversorgung geachtet.

Fotogalerie Hochlandrinder